Seiten

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Sommer



 Noch mal ab ins Wasser...

 Ist traumhaft...

Bekiffter Hund wird zum Internet-Hit


Yahoo 
Bekiffter Hund wird zum Internet-Hit
Bekiffter Hund wird zum Internet-Hit
Liebe Hundebesitzer, lasst nie eure Hasch-Brownies offen herumstehen! Der Grund: Ein Hund hatte tatsächlich aus Versehen solch ein Gebäckstück gegessen und grinste danach glückselig vor sich hin. Das Netz amüsiert sich prächtig über den Gesichtsausdruck des Vierbeiners. Doch es gibt auch besorgte Stimmen.
"Der Hund von meinem Freund hat gestern einen Hasch-Brownie gegessen", schreibt der Reddit-User namens JustHavinAGoodTime zu einem Schnappschuss der Fellnase. Dass der Chihuahua high ist, erkannt man ziemlich gut auf dem Bild. Das Tier grinst völlig verträumt in die Kamera. Die User lachen sehr über diesen Anblick.

Cannabis-Paradies Uruguay

  

Staat verkauft Marihuana mit Gütesiegel

Von Francisco Olaso  

Cannabis-Produktion des Unternehmens International Cannabis Corp (ICC) in Libertad, Uruguay. ICC ist eine der zwei Firmen, die Marihuana im Auftrag des uruguaischen Staates anbauen. (ICC / dpa )  

Uruguay verkauft Marihuana in Apotheken. (ICC / dpa )  

Das kleine Uruguay in Südamerika baut als erstes Land der Welt ganz offiziell riesige Mengen Marihuana an. Der Staat kontrolliert, vertreibt und verkauft die Droge unter anderem über registrierte Apotheken. Die Welt guckt zu, höchstinteressiert.
Bruno Bukoviner wirft einen kartoffelgroßen Teigkloß auf den Küchentresen. Er war mehrfach in der Mikrowelle, riecht nach Butterfett und Marihuana, ist aber offenbar immer noch gefroren. Also wieder hinein mit ihm in die Wärme.
Auf einem Teller glänzt ein purpurfarbenes Rübenbrot, das Bruno Bukoviner gerade aus dem Ofen geholt hat. Er hat es für eine Vegetarierin gebacken, eine von vier Kunden, denen er mittags ein persönliches Menü zubereitet.


Guten Morgen

Was? Schon wieder Morgen?

Hohe Temperaturen...

http://images.intellicast.com/WxImages/SatelliteLoop/hisasat_None_anim.gif 


....wenig Regen. Im Norden könnten  die Bewohner Glück haben.